Prof. Topsy Küppers – Auszug wikipedia & Web

Für ihre Arbeit erhielt sie Auszeichnungen im In- und Ausland, unter anderem

1967 „Trude-Hesterberg-Ring” - Kritikerpreis für die beste Interpretation literarischer Chansons

1976 Goldmedaille beim internationalen Konzert-Festival in Wiesbaden „Immer wieder Widerstand” in Anwesenheit von Bundeskanzler Dr. Bruno Kreisky

17. Dezember 1976 eröffnete sie in Wien die „Freie Bühne Wieden”, die sie 25 Jahre leitete.

1977 den „Kulturpreis der Stadt Wien”

1980 Ehrenmitglied der Abraham Goldfaden Company New York für 1000 Vorstellungen „Heute Abend: Lola Blau” im In- und Ausland

1984 die Goldene Verdienstmedaille des Landes Wien

1991 die Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Silber

1992 den Berufstitel „Professor”, ferner das Deutsche Bundesverdienstkreuz I. Klasse und

1998 das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst.

1998 bis 2011 Bühnenpartnerschaften und Austauschgastspiele mit Moskau/ Petersburg/ Prag/ Tel Aviv/ Budapest/ Bukarest/ Bratislava/ Warschau und München.

2003: „Goldene Emmerich Kálmán-Medaille”: Verleihung in Budapest für die Kálmán -Biographie „Minden Álom Bécsbe Vezet” (Alle Träume führen nach Wien); die 1. Auflage von 17.000 Büchern in ungarischer Sprache war in den ersten Tagen restlos verkauft.

31.8.2011 ehrte der Österreichische Bundespräsident Dr. Heinz Fischer die Schauspielerin und Autorin Topsy Küppers mit dem „Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse” in derHofburg in Wien.

31.12.2012 verlieh Landeshauptmann Erwin Pröll das „Goldene Verdienstzeichen” in Würdigung ihrer hervorragenden künstlerischen Leistungen.

Oktober 2012 Bestellung zur Ehrenbotschafterin Aachen

2018 Wien gratuliert zur „Frau des Jahres”, und dankt für ihr Engagement zur Gleichberechtigung von Frauen und Männern, ihren Kampf gegen Antisemitismus und Faschismus, sowie ihren Einsatz für die jüdische Kunst.

Bühne
Konzert
Literarisches Kabarett
Bücher / Lesungen

Filmografie

Schallplatten/CDs